0172 765 09 51 - Infotelefon täglich von 16 bis 17 Uhr info@liebewachsen.de
Seite wählen

Eifersucht. Jeder kennt dieses Gefühl. Von den meisten als unangenehm empfunden. Stechende Schmerzen. Übelkeit, Enge. Trauer, Ärger, Wut. Viele Gefühle werden mit Eifersucht verbunden.

Oft entsteht Eifersucht als vages, unbestimmtes Gefühl. Irgendwas stimmt nicht, und wir können nicht genau sagen was es ist. Manchmal entsteht Eifersucht aus einem Gerücht das wir gehört haben. Und manchmal haben wir einen konkreten Anlass zur Eifersucht. Immer hat Eifersucht jedoch mit einem Gedankenkarussell zu tun. Wir fantasieren uns den Super-GAU zusammen, der uns dann triggert und schmerzt. Da ist also ein anderer Mensch der eine Anziehungskraft auf meinen Partner hat. Und mein Partner fühlt sich zu einem anderen Menschen hingezogen. Ist diese Person besser als ich? Schöner, schlanker, schlauer, sinnlicher, lustvoller?

Was ist Eifersucht eigentlich ?

Um Eifersucht zu verstehen ist es wichtig zu wissen dass das Gefühl Eifersucht nie alleine kommt. Zu dem Gefühl dass eine fremde Person eine Anziehungskraft auf meinen Partner hat kommen noch weitere Gefühle dazu. Meist ist das Wut. Wie kann er mir das an tun! Wie kann sie mich so verletzen! Sieht er meinen Schmerz nicht? Sieht sie meinen Schmerz nicht?

Es kann aber auch Angst sein, die Eifersucht begleitet. Die Angst verlassen zu werden zum Beispiel. Es kann auch die Angst vor Einsamkeit, vor dem Alleine-sein sein. Aber auch ganz existentielle Ängste können mitspielen, wenn man in einer sozialen Abhängigkeit lebt. Was wird aus mir werden wenn er mich verlässt? Was wird mit den Kindern?

Aber auch Neid kann ein begleitendes Gefühl sein. Mein Partner ist beliebt, begehrt und ich nicht. Ich möchte auch jemanden haben der mich begehrt, der sich nach mir sehnt, der mich „will“.

Mit diesem Set an unangenehmen Gefühlen sind wir dann meist alleine. Eifersucht ist wenig sexy und wir zeigen uns nicht gerne mit diesem Gefühl. Lieber wollen wir cool und souverän wirken, und vermeiden daher unsere eigene Eifersucht auszusprechen. Unsere Angst ist berechnet. Als Reaktion auf Eifersucht werden wir gerne klein gemacht. „Stell Dich nicht so an“. „Da war doch gar nichts“. „Ich habe doch gar nichts gemacht“. „Darf ich denn gar nicht mehr mit anderen sprechen?“. Diese und ähnliche Sprüche bekommen wir zu hören.

.

Was hilft wenn Du eifersüchtig bist ?

Wenn wir unserem Partner unsere Eifersucht gestehen kommt das oft als Vorwurf an. Die Botschaft „Ich bin eifersüchtig“ kommt oft als „Du treibst Dich zu viel herum“ oder „Du kümmerst Dich zu wenig um mich“ beim Empfänger an. Daher ist es wichtig dass Du die Verantwortung für Deine Eifersucht bei Dir behältst. Es ist Dein Gefühl, und es ist Deine Verantwortung für Dich zu sorgen. 

Sprich mit Deinem Partner über Deine Gefühle. Sag ihm dass Du Angst hast. Sag ihm dass Du wütend bist. Sag ihm wenn Du neidisch bist. Erzähle wie es Dir geht. Und bitte dann Deinen um Hilfe. 

„Ich bin so eifersüchtig, ich habe Angst dass Du mich verlässt. Das ist ein schmerzhaftes Gefühl, kannst Du mich mal in den Arm nehmen?“.

.

Knüpfe Deine Eifersucht nicht an eine Bedingung. Es ist Deine eigene Verantwortung mit der Eifersucht umzugehen, nicht die Deines Partners. Aber Du kannst Deinen Partner um Hilfe bitten. Wenn Du Dein Gefühl-Set rund um Eifersucht erkannt hast, gehe Schritt für Schritt durch die Gefühle und schaue was Du brauchst. Sprich über Deine Ängste und Deine Sorgen. Überlege was Du tun kannst damit es Dir besser geht. 

Du kannst auch einen Plan machen was Dir hilft mit Deiner Eifersucht umzugehen. Treffen mit Freunden, Telefonate, oder eben auch eine Umarmung oder öfter mal eine Whatsapp von Deinem Partner. Bitte ihn darum ohne ihm Vorwürfe zu machen. Und lernt gemeinsam mit Euren Gefühlen umzugehen.

Hilft Dir das weiter? Kennst Du diese Eifersuchts-Gedanken-Karusselle ? Dann schreib mir gerne.

.

× Whatsapp