0172 765 09 51 - Infotelefon täglich von 16 bis 17 Uhr info@liebewachsen.de

Manchmal begegnen wir Menschen mit denen die Kommunikation auf Anhieb läuft. Wie magisch verstehen wir uns gut, teilen ähnliche Meinungen, fühlen uns gesehen, wahrgenommen und verstanden. Großartig.

Und manchmal unterhalten wir uns mit Menschen, da läuft das gar nicht. Da gibt es Missverständnisse, die Meinung des anderen befremdet uns, und er macht sich nur lustig über das was ich sage. Was passiert da? Wann gelingt gut Kommunikation und wann nicht? Und vor allem: Was kann ich dazu beitragen um meine Kommunikation zu verbessern?

Es gibt einige Modelle die Kommunikation erklären

Es gibt die gewaltfreie Kommunikation von Rosenberg, es gibt Fritz von Thuns vier Ohren Modell usw. Einen Punkt aber haben alle Modelle gemeinsam. Wenn Du diesen einen Punkt verstehst und annimmst, dann wirst Du erleben wie sich Deine Kommunikation vereinfacht, verbessert, intensiver und klarer wird.

Um diesen Punkt zu verstehen benutzen Trainer gerne folgende Geschichte:

Du sitzt in einer S-Bahn. An einer Haltestelle kommt ein Mann herein, und hat seine fünf Kinder dabei. Der Mann setzt sich teilnahmslos auf einen Sitz, die Kinder bleiben stehen. Kaum fährt die S-Bahn wieder an, beginnen die Kinder fangen zu spielen. Sie jagen den Waggon hoch und runter, schreien, kreischen, schubsen sich hin und her. Das Spiel wird immer wilder, die Kinder immer lauter. Irgendwann fangen sie an über die Sitze zu klettern, rempeln die anderen Fahrgäste, machen Sitze und Polster schmutzig. Den Vater scheint das nicht zu kümmern, er schaut einfach aus dem Fenster heraus. Die Kinder fangen jetzt sich gegenseitig mit Müll zu bewerfen, den sie im Mülleimer gefunden haben. Sie lachen laut, kreischen und haben eine Menge Spass.

Irgendwann nimmt sich ein Fahrgast ein Herz, geht zum Vater und fragt ihn ob er nicht für Ruhe bei seinen Kindern sorgen könnte. Dieser antwortet apathisch:

Oh, entschuldigen Sie. Ich hab das gar nicht mitbekommen. Ich komme gerade aus dem Krankenhaus, ich war die ganze Nacht wach. Meine Frau ist heute früh gestorben. Die Kinder kommen gerade von der Schule, ich habe es ihnen noch nicht gesagt. Ich weiß gar nicht wie es weiter gehen soll. Wie sollen wir nur leben? Wie soll ich den Kindern nur erklären dass ihre Mutter soeben gestorben ist?

 

So weit die Geschichte.

Die Botschaft ist: Jeder von uns nimmt die Welt auf seine eigene Weise wahr. Du sitzt in der S-Bahn und willst entspannt fahren? Ok, Dich nerven die Kinder. Der Vater der Kinder war in einer anderen Welt, auch wenn er nur zwei Reihen vor Dir saß. Er war in einer Welt am Abgrund, er hat weder die Kinder noch die S-Bahn oder die anderen Fahrgäste wahr genommen.

6or9

Egal also was Du über andere denkst, was Du von anderen hörst und was Du zu anderen sagst: Vergiss nie dass jeder in seiner eigenen Welt, in seiner eigenen Wahrheit lebt. Denk daran wenn Du mit anderen kommunizierst.

Was hilft Dir das jetzt?

Wenn die Kommunikation mit einem Menschen nicht gut läuft stell Dir doch mal folgende Fragen:

  1. In welcher Welt befindet sich Dein Gegenüber ?
  2. Wie weit ist seine Welt von Deiner entfernt.
  3. Erlaube Deinem Gegenüber seine Welt und seine Sicht der Dinge.
  4. Ihr müsst nicht einer Meinung sein.
  5. Ist seine Welt vielleicht spannend? Aufregend?
  6. Kannst Du von seiner Sicht etwas lernen?
  7. Wie findest Du eigentlich Deine eigene Sicht?

Keine Frage, Du sollst nicht jeden verstehen, und jede Meinung akzeptieren. Doch nur weil Du recht hast, muss Dein Gegenüber nicht unrecht haben. Und nur weil er denkt dass er recht hat, musst Du nicht unrecht haben.

Wenn Du kommunizierst denk dran dass Du Deine Sicht der Dinge hast. Und Dein Gegenüber seine. Und Eure beiden Sichten sind genau gleichwertig, sie sind gleich gut und gleich schlecht. Wichtig ist, dass jeder seine Sicht haben darf. Und man auch gut miteinander auskommen kann wenn diese Sicht ganz unterschiedlich sind.

So etwas wie „die Wahrheit“ gibt es nicht. Es gibt genauso viele Wahrheiten, wie es Menschen gibt. Respektiere die anderen, dann wirst Du sehen wie sich durch Deine neue, respektvolle Kommunikation Türen öffnen.

Hilft das? Bist Du derselben Meinung? Schreib in den Kommentar !

Und falls Du öfter in Konfliktsituationen kommst, lies doch etwas zum Thema Konfliktmanagement.

× Whatsapp